AccueilVeranstaltungsreihe des Projekts „Symbolik der Demokratie“

*  *  *

Publié le mercredi 06 novembre 2013 par Annette Schläfer

Résumé

Veranstaltungen des Projekts „Symbolik der Demokratie“

Das Projekt fragt nach der grundsätzlichen Bedeutung der symbolischen Repräsentation für die Konstitution des politischen Imaginären und nach den Veränderungen ihrer Modulierung und Strukturen angesichts der aktuellen massenmedialen Bedingungen. Im Rahmen dieses Projektes findet im WS 2013/14 eine Veranstaltungsreihe zu diesem Thema statt. 

Alle Vertreter der Politikwissenschaften und benachbarter Disziplinen wie der Philosophie, Geschichts- und Kulturwissenschaften sind dazu herzlich eingeladen, um über zentrale Anliegen symbolischer Repräsentation in modernen Demokratien nachzudenken.

Annonce

Veranstaltungen des Projekts „Symbolik der Demokratie“

WS 2014/2014

Das Projekt fragt nach der grundsätzlichen Bedeutung der symbolischen Repräsentation für die Konstitution des politischen Imaginären und nach den Veränderungen ihrer Modulierung und Strukturen angesichts der aktuellen massenmedialen Bedingungen. Im Rahmen dieses Projektes findet im WS 2013/14 eine Veranstaltungsreihe zu diesem Thema statt. 

Alle Vertreter der Politikwissenschaften und benachbarter Disziplinen wie der Philosophie, Geschichts- und Kulturwissenschaften sind dazu herzlich eingeladen, um über zentrale Anliegen symbolischer Repräsentation in modernen Demokratien nachzudenken.

 

Humboldt-Universität zu Berlin

Institut für Sozialwissenschaften

Universitätsstr. 3b

Raum 005 (Erdgeschoss)

Mittwoch, 18.00 − 20.00 c.t.

Projektleitung: Paula Diehl

Kontakt: symbolik.demokratie@hu-berlin.de

 

Programm

6. November 2013

Emanuel Richter (RWTH Aachen) Politische Kompetenz und Repräsentation – zwischen “common sense” und dem Fetisch der Führung

4. Dezember 2013

Friedbert Rüb (HU Berlin) Politische Repräsentation durch Delegation, oder: Delegation durch Repräsentation? Einige Grundüberlegungen zu einem Grundprinzip der Demokratie

18. Dezember 2013

Natalie Scholz (Universiteit van Amsterdam) Alltagsobjekte und die Repräsentation des Politischen in der frühen Bundesrepublik

8. Januar 2014

Warren Breckman (University of Pennsylvania, PENN) Adventures of the Symbolic:  Postmarxism and Radical Democracy

15. Januar 2014

Giorgia Bulli (Università di Firenze) Neue Tendenzen der politischen Kommunikation in Italien

29. Januar 2014

Carlo Invernizzi Accetti (Columbia University/Université Catholique de Louvain)

Christopher Bickerton (University of Cambridge/Université Libre de Bruxelles)

Populism and Technocracy

5. Februar 2014

Winfried Thaa (Universität Trier) Repräsentation von Ungleichheiten

Lieux

  • Institut für Sozialwissenschaften, Raum 005 (Erdgeschoss) - Universitätsstrasse 3b
    Berlin, Allemagne (10117)

Dates

  • mercredi 06 novembre 2013
  • mercredi 04 décembre 2013
  • mercredi 18 décembre 2013
  • mercredi 08 janvier 2014
  • mercredi 15 janvier 2014
  • mercredi 29 janvier 2014
  • mercredi 05 février 2014

Fichiers attachés

Mots-clés

  • Symbolik, Repräsentation, politische Theorie, Demokratietheorie, Inszenierung

Contacts

  • Paula Diehl
    courriel : symbolik [dot] demokratie [at] hu-berlin [dot] de

URLS de référence

Source de l'information

  • Hannelore Demmer
    courriel : hannelore [dot] demmer [at] gmail [dot] com

Pour citer cette annonce

« Veranstaltungsreihe des Projekts „Symbolik der Demokratie“ », Cycle de conférences, Calenda, Publié le mercredi 06 novembre 2013, http://calenda.org/265045