HomeSubjectsMind and languageRepresentation

HomeSubjectsMind and languageRepresentation




  • Berlin

    Call for papers - Language

    Small Forms in Circulation

    Infrastructures, Practices, Publics

    Small textual and material forms seem particularly adept at circulating within and between different publics. This conference investigates how the movement of brief, compressed, and otherwise small forms ranging from early modern pamphlets to Instagram stories shape the development of diverse publics, as well as the interplay between them. We propose to explore the relationship between small forms and publics through three related strands of inquiry: how infrastructures affect the circulation of small forms, how practices including remediation enable their circulation, and how the circulation of small forms shapes the formation, operation, and dissolution of public life.

    Read announcement

  • Marburg

    Scholarship, prize and job offer - Language

    Research assistant (doctoral candidate)

    Scientific Poetry and Poetics in Britain and Germany, from the Renaissance to the Enlightenment

    Am Institut für Neuere deutsche Literatur der Universität Marburg ist zum 01.04.2024 im Rahmen eines binationalen Forschungsprojekts zur Scientific Poetry and Poetics in Britain and Germany, from the Renaissance to the Enlightenment (SPPRE) / Lehrdichtung und Poetik in England und Deutschland von der Renaissance bis zur Aufklärung die Stelle eines/einer Wissenschaftlichen Mitarbeiters/Mitarbeiterin (65%, 3 Jahre) zu besetzen.

    Read announcement

  • Hamburg

    Scholarship, prize and job offer - Middle Ages

    Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in im Projekt „Formulae - Litterae – Chartae“ Frühmittelalterliche Geschichte

    Üniversität Hamburg

    Die Aufgaben umfassen wissenschaftliche Dienstleistungen im o. g. Projekt. Außerhalb der Dienstaufgaben besteht Gelegenheit zur wissenschaftlichen Weiterbildung. Mitarbeit an der Erforschung frühmittelalterlicher Formulae, an der Bearbeitung der Quellen für die Textdatenbank und an der Organisation von wissenschaftlichen Veranstaltungen im Rahmen des Projekts.

    Read announcement

  • Halle

    Scholarship, prize and job offer - Europe

    Gerda Henkel Fellowship for the History of Knowledge and the History of Science

    2 Fellowships for Postdoctoral Researchers and 1 Fellowship for Doctoral Students

    Scholarships from the Gerda Henkel Foundation at the Interdisciplinary Centre for the Study of the European Enlightenment. Research into the history of knowledge and science is a core concern of the Interdisciplinary Centre for the Study of the European Enlightenment (IZEA) in Halle. Under the heading "Structures of Knowledge", the centre's four main research areas include the examination of practices of knowledge appropriation, questions of knowledge order and the techniques of knowledge distribution in the 18th century.

    Read announcement

  • Halle

    Call for papers - Thought

    Religionen, Wissenschaften, Weltanschauungen.

    Pluralität als Anlass zu gestalterischer Verdichtung und Kritik in den Künsten und Theologien des 19. Jahrhunderts

    Ausgehend von den religiösen Differenzierungsbewegungen des langen 19. Jahrhunderts möchte das vierte Treffen des DFG-Netzwerks „Religion im Plural“ die produktiven Qualitäten gesellschaftlicher Pluralisierungsprozesse ausloten. Im interdisziplinären Austausch (so Musikwissenschaft, Kunstgeschichte, Literaturwissenschaft, evangelische und katholische Theologien und Jewish Studies) gilt es, weltanschauliche Diversifizierungsbewegungen zu erfassen sowie allen voran die Frage, wie in Musik, Literatur, bildender Kunst und Theologie das Aufkommen neuer religiöser Formationen und Philosophiekonzepte bis hin zu den Erklärungsmodellen der menschlichen Psyche verhandelt wurde. 

    Read announcement

  • Mainz

    Conference, symposium - Modern

    Parties-corps

    Microformes de l’organique dans la littérature, l’art et le cinéma

    Quelles nouvelles perspectives, questions et problématiques épistémologiques et esthétiques apparaissent lorsque l’on déplace le regard du corps en tant que forme totale vers ses différentes composantes ? Le congrès offre un espace d’échange de perspectives internationales issues de la théorie scientifique et de la pratique artistique, les perspectives artistiques et théoriques étant considérées comme étant en synergie les unes avec les autres. La manifestation est ouverte à toutes les personnes intéressées. Elle est financée par la GSHS, l’aide à la recherche intra-universitaire de la Johannes Gutenberg-Universität Mainz et le Laboratoire « Les Mondes allemands » de l’Université Paris 8. Les langues parlées seront l’allemand, le français et l’anglais.

    Read announcement

  • Call for papers - Representation

    Dreams of the Future

    As the research training group “European Dream Cultures” at Saarland University enters its ninth and final year, we would like our concluding conference to look not only back but also ahead, in focussing on future content of dreaming in literature, art, theatre, film, and music. Key questions include: What types of futures do artistic dreams of the future envision? Are they utopian or dystopian? Are they marked as dreams experienced during sleep, or are they imaginings of the future that are dreamlike in nature but anchored in the waking world? How do they connect to the present or the past, and to which version of these temporalities? What function do they assume within different works? To what extent do religious, political, or epistemological discourses influence these artistic dreams of the future?

    Read announcement

  • Jena

    Call for papers - Middle Ages

    Licht: Kunst, Metaphysik und Naturwissenschaft im Mittelalter

    VII. Forum Kunst des Mittelalters

    Der Deutsche Verein für Kunstwissenschaft e.V. (DVfK) richtet seit 2011 das Forum Kunst des Mittelalters in zweijährlichem Turnus an wechselnden Orten und mit unterschiedlichen Schwerpunkten aus. Das mehrtägige Forum versteht sich als eine Plattform für freien und offenen Gedankenaustausch über Kunstwerke und Themen des Mittelalters. Vom 25.-28. September 2024 findet das Forum in Jena (Juliane von Fircks, Svea Janzen, Universität Jena) statt und soll auch diesmal in bis zu 20 Sektionen und mit attraktivem Rahmenprogramm den internationalen Austausch fördern.

    Read announcement

  • Mainz

    Call for papers - Representation

    Parties - Corps

    Microformes de l’organique dans la littérature, l’art et le cinéma de l’époque moderne à nos jours

    L’objectif du colloque, en tant que lieu de rencontre d’approches théoriques et pratiques, est de retracer la naissance et l’évolution des représentations corporelles contemporaines à l’échelle du microscopique, et d’interroger les microformes de l’organique dans une perspective interdisciplinaire et spécifique aux médias. Dans la déconstruction du corps en tant que totalité, ses composantes visibles et invisibles, internes et externes, matérielles et immatérielles, sont explorées, spécifique à la forme médiale, en tant qu’espaces de signification. D’autre part, l’intégration ciblée de contributions artistiques, non seulement dans le sens d’un travail artistique autonome, mais aussi en tant que recherche artistique, permet aux participants de faire l’expérience sensorielle du corps en tant que matérialité.

     

    Read announcement

  • Potsdam | Berlin | Paris

    Summer School - Europe

    Quellen der Architektur- und Metropolengeschichte in Kriegszeiten

    Berlin, Paris und weitere europäische Hauptstädte (1939-1945)

    Ausgehend von der Feststellung, dass die Architektur- und Stadtplanungsgeschichte der Metropolen im Zeitraum 1939-1945 noch wenig erforscht sind, bietet diese deutsch-französische Sommerschule eine kollektive Diskussion über die Forschungsquellen und den Austausch zwischen den Hauptstädten während des Zweiten Weltkrieges und der militärischen Besetzung an. 

    Read announcement

  • Edenkoben

    Scholarship, prize and job offer - Thought

    Ernst-Bloch-Stipendium

    Zum zweiten Mal wird 2023 das Ernst-Bloch-Stipendium vom Künstlerhaus Edenkoben der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur, der Stiftung Ernst-Bloch-Zentrum und dem Ernst-Bloch-Zentrum der Stadt Ludwigshafen am Rhein gemeinsam ausgelobt. Mit dem Ernst-Bloch-Stipendium werden wissenschaftliche, literarische und essayistische Projekte gefördert, die sich auf das Werk und Leben des in Ludwigshafen geborenen Philosophen Ernst Bloch (1885-1977) beziehen.

    Read announcement

  • Brandenburg

    Study days - Middle Ages

    Der Wandmalereizyklus zu den Wissenschaften und Künsten in der Brandenburger Domklausur im Kontext

    Kunstproduktion und Wissensorganisation um 1450

    Das Symposium stellt im Spiegel der jüngsten Forschungsergebnisse ein neues Bild von der Thematik und Funktion der Wandmalereien wie auch von der ursprünglichen Ausdehnung und Gestalt der Brandenburger Dombibliothek des späten Mittelalters vor und entwickelt von diesem Standpunkt aus ein erweitertes Spektrum von Fragestellungen in die europäischen Kulturräume des Mittelalters und der Renaissance hinein.

    Read announcement

  • Freiburg

    Call for papers - Language

    Grenzen – Grenzräume – Entgrenzungen

    Der 30. Kongress für Fremdsprachendidaktik der Deutschen Gesellschaft für Fremdsprachenforschung (DGFF) findet vom 26. bis 29. September 2023 an der Pädagogischen Hochschule Freiburg im Breisgau unter dem Tagungsmotto “Grenzen – Grenzräume – Entgrenzungen” statt. Wir freuen uns über Einreichungen in folgenden Bereichen bis zum 30.11.2022: Intradisziplinäre Grenzen, Grenzräume und Entgrenzungen innerhalb der Fremdsprachen(forschung) ; Interdisziplinäre Grenzen, Grenzräume und Entgrenzungen zwischen der Fremdsprachenforschung/-didaktik und anderen Teildisziplinen innerhalb der Philologie und mit anderen Fachbereichen ; Grenzen, Grenzräume und Entgrenzungen zwischen Wissenschaft und Gesellschaft (inkl. Bildungsinstitutionen wie Schulen, Erwachsenenbildung, Integrationsprogramme).

    Read announcement

  • Bad Muskau

    Conference, symposium - History

    Sortir de l’enclos : jardins et politique(s). Histoires, expériences et perspectives franco-allemandes

    Le colloque entend aborder la question des liens entre jardins et politique(s) sous un angle spécifiquement franco-allemand. Il s’agira d’évoquer le rôle des jardins comme symboles du pouvoir politique pour leurs créateurs, mais aussi la manière dont des jardins historiques ont pu être instrumentalisés ultérieurement à des fins politiques. Il sera également question des conséquences des tracés de frontières sur les jardins historiques – de leur destruction à leur reconstruction, sans oublier les opportunités de création de parcs transfrontaliers fonctionnant comme des « ponts culturels ». L’examen de l’importance des vertus pédagogiques et éducatives du jardin permettra l’évocation de problématiques contemporaines, tout comme l’attention accordée à son potentiel sociétal comme lieu d’intégration et d’engagement citoyen.

    Read announcement

  • Marburg

    Call for papers - Middle Ages

    Die Ehe im Früh- und Hochmittelalter

    Das Konzept „Ehe“ existiert seit jeher über unzählige Kultur- und Epochengrenzen hinweg. Sie wird romantisiert und emotionalisiert, aber – gerade im Mittelalter – auch als rechtliches und politisches Mittel genutzt. Dabei hat sich unser Bild von der Ehe im Früh- und Hochmittelalter in den letzten 15 bis 20 Jahren wesentlich geändert. Zentrale Aspekte des Themas Ehe, wie die Ausweitung des Inzestverbots, das „Konkubinat“ und die „Friedelehe“ wurden einer Neubewertung unterzogen und wirkmächtige Forschungskonstrukte revidiert. Daran knüpft unsere Tagung an, die sich der „Ehe“ in der Zeit von ca. 500 bis 1250 widmen und methodisch und inhaltlich neue Perspektiven entwickeln möchte.

    Read announcement

  • Call for papers - Europe

    Dreaming Things

    Interdisciplinary Perspectives on Object Worlds and Dream Cultures

    While the close interconnection between the universe of things (expanding in a commodity-shaped way), the dream and its reflection in arts and media may be considered a founding trope of European modernity around 1900, the extension of our focus on pre-modern contexts and transcultural constellations in the present opens up new perspectives on connections between object cultures and dream cultures.

    Read announcement

  • Fribourg

    Call for papers - Middle Ages

    Between Angels and Demons: supernatural beings in the Middle Ages and the early modern period

    Ces journées sont consacrées aux êtres spirituels (anges, démons et esprits) qui occupent une place prépondérante dans l’art et la culture de l’Europe médiévale. Les représentations des acolytes de la divinité et des compagnons du diable au sein de la philosophie, de la théologie, de la littérature, des arts, de l’histoire et de la musique nous éclairent aussi sur les échanges interculturels médiévaux. Les pistes d’investigation sont envisageables selon différentes perspectives méthodologiques, et visent à nourrir l'interdisciplinarité de ces journées d’étude. Nous invitons toutes les jeunes chercheuses et tous les jeunes chercheurs médiévistes à nous faire parvenir leurs propositions de contribution. 

    Read announcement

  • Marburg

    Call for papers - History

    Humanismus, Jurisprudenz und Konfessionalisierung in Hessen, ca. 1500-1560

    Die „Konfessionalisierung“ Hessens unter Landgraf Philipp I. (1504-1567) darf unter politik- und bildungsgeschichtlicher Perspektive als etabliertes Forschungsfeld gelten. Mehrere Sammelbände, die in den letzten Jahren erschienen sind, zeugen vom fortdauernden Interesse an der Thematik, insbesondere im Zusammenhang mit der Gründung der Universität Marburg im Jahr 1527. Die geplante Tagung nimmt etwa 500 Jahre nach dem Beginn der hessischen „Bildungsoffensive“ diese prägende Periode noch einmal in den Blick und möchte dabei inhaltlich und methodisch neue Akzente setzen.

    Read announcement

  • Karlsruhe

    Study days - Thought

    The return of the Wigalois

    A handwriting of the 15th century in the focus of new research approaches

    On June 18th and 19th 2020 the Badische Landesbibliothek organizes the international and interdisciplinary congress “The return of the Wigalois - a handwriting of the 15th century in the focus of new research approaches”. The congress presents and discusses first results of the again possible scientific altercation with materiality of the handwriting, its production context and the book market at the upper Rhine, for which it was produced.

    Read announcement

  • Brauweiler

    Conference, symposium - Europe

    The protection of cultural heritage in Europe and Rhineland

    Franziskus Count Wolff Metternich and the Kunstschutz during the Second World War

    Ce colloque traitera de la protection du patrimoine culturel en Europe et en Rhénanie. Franziskus comte Wolff Metternich (1893-1978), conservateur provincial et du Land de Rhénanie entre 1928 et 1950, et directeur du Kunstschutz dans les territoires occupés pendant la seconde guerre mondiale, joue par son activité un rôle important dans la réflexion sur la protection des biens culturels au XXe siècle. Le colloque se propose de présenter les résultats rassemblés par un projet de recherche de trois ans sur les sources du Kunstschutz et sur le réseau de Wolff Metternich, projet implanté au sein du LVR -AFZ (Archivberatungs- und Fortbildungszentrum du Landschaftsverband Rheinland / Centre de conseil et de formation en archives des autorités régionales de Rhénanie).

    Read announcement

RSS Selected filters

  • Representation

    Delete this filter
  • German

    Delete this filter

Choose a filter

Events

Event attendance modalities

Languages

  • German

Secondary languages

Years

Types

Places

Search OpenEdition Search

You will be redirected to OpenEdition Search