StartseiteUnionsbürgerschaft, Patientenfreizügigkeit und Begrenzung der Ausgaben für Gesundheit

StartseiteUnionsbürgerschaft, Patientenfreizügigkeit und Begrenzung der Ausgaben für Gesundheit

Kolloquium Recht

Daten

Kategorien

Unionsbürgerschaft, Patientenfreizügigkeit und Begrenzung der Ausgaben für Gesundheit

Citoyenneté européenne, circulation des patients et maîtrise des dépenses de santé

European citizenship, the circulation of patients and the control of health expenditure

*  *  *

Veröffentlicht am Montag, 08. Oktober 2012

Zusammenfassung

Welche neuen Maßnahmen und Pflichten entstehen durch die grenzüberschreitende Mobilität für die Mitgliedstaaten und für die Einrichtungen der sozialen Sicherung, der Krankenhäuser und für andere Leistungserbringer? Wie kann die angestrebte Eindämmung der Gesundheitskosten mit dem Recht des Unionsbürgers auf Freizügigkeit im Gesundheitswesen vereinbart werden ? Diese Fragestellungen stehen insbesondere in direktem Zusammenhang mit den Koordinierungsregelungen der Systeme der sozialen Sicherheit und der Umsetzung der neuen Richtlinie 2011/24/EU vom 9. März 2011 über die Ausübung der Patientenrechte in der grenz-überschreitenden Gesundheitsversorgung in nationales Recht.

Inserat

Donnerstag, 15. November

9h00

Empfang der Teilnehmer

9h15

Eröffnung der Tagung

Guy CATHELINEAU, Prof. Dr., Präsident der Universität Rennes 1

(Videokonferenz)

Edouard VERNY, Prof. Dr., Dekan der juristischen Fakultät der

Universität Rennes 1

Sylvie HENNION, Prof. em. Dr., Universität Rennes 1

Otto KAUFMANN, Dr. habil. (HDR), wiss. Referent, MPI für Sozialrecht

und Sozialpolitik, München

Auswirkungen der Freizügigkeit auf das

Gesundheitswesen

Vorsitz: Philippe PIERRE,

Prof. Dr., Universität Rennes 1,

Direktor von IODE (UMR CNRS 6262)

9h45

Ausgabenbegrenzung im Gesundheitswesen und

Personenfreizügigkeit

Sylvie HENNION, Prof. em., Universität Rennes 1

10h15

Freizügigkeit des EU-Bürgers und die gesetzlichen sowie

beruflichen sozialen Sicherungssysteme

Otto KAUFMANN, Dr. habil. (HDR), wiss. Referent, MPI für Sozialrecht

und Sozialpolitik, München

10h45

Pause

11h00

Demografische Aspekte der Grenzüberschreitungen aus

medizinischen Gründen

Caroline WAGNER, Dr., Wissenschaftliches Institut der TK für Nutzen und

Effizienz im Gesundheitswesen (WINEG), Hamburg

11h30

Die Gesundheitsausgaben in der europäischen Wirtschaft

Jean-Marie ANDRE, Direktor, Abtlg. Human- und Sozialwissenschaften,

Ecole des Hautes Etudes en Santé Publique, EHESP,

Rennes

12h00

Diskussion

 

12h30

Mittagessen

14h00

Die Freizügigkeit des EU-Bürgers im

Gesundheitswesen

Vorsitz: Ulrich BECKER,

Prof. Dr., LL.M. (EHI), Direktor am MPI für Sozialrecht und Sozialpolitik

14h00

Wohnsitz des europäischen Patienten und Koordinierung

der gesetzlichen Systeme der sozialen Sicherheit

Laetitia RAZE, Doktorandin, Universität Rennes 1 und MPI für Sozialrecht

und Sozialpolitik

14h30

Fragen, die sich für die Umsetzung der Richtlinie 2011/24/EU

vom 9. März 2011, insbesondere unter finanzieller Hinsicht

stellen

Amandine GIRAUD, Europäische Kommission (GD Beschäftigung)

15h00

Die Zugangsvoraussetzungen zu transnationalen

Gesundheitsleistungen

Jean-Philippe LHERNOULD, Prof. Dr., Universität Poitiers

 

15h30

Diskussion

 

15h45

Pause

 

16h00

Die Vorabgenehmigung für grenzüberschreitende

Gesundheitsleistungen

Eva Maria HOHNERLEIN, Dr., wiss. Referentin, MPI für Sozialrecht und

Sozialpolitik, München

 

16h30

Kostenerstattung grenzüberschreitender Gesundheitsleistungen

Hans-Joachim REINHARD, Prof. Dr., MPI für Sozialrecht und

Sozialpolitik, München und HS Fulda

 

17h00

Mißbrauch und Kontrollfunktionen

Marion DEL SOL, Prof. Dr., Universität Rennes 1

 

17h30

Diskussion

 

18h15

Empfang im Rathaus vo

Freitag, 16. November

9h00

Das Zusammenwirken der Gesundheitssysteme

und die Grundrechte der Patienten

Vorsitz: Danielle CHARLES-LE BIHAN,

Prof., Dr. Universität Rennes 2, Europäischer Lehrstuhl Jean Monnet,

Centre d’excellence Jean Monnet, Rennes

9h15

Einleitung

Sylvie HENNION

Otto Kaufmann

9h30

Die Auswirkungen des Rechts der Patientenfreizügigkeit

auf die öffentlichen Ausgaben: das Beispiel der allgemeinen

Krankenversicherung

Dominique LIBAULT, Direktor der nationalen Schule für soziale Sicherheit

(EN3S), Saint-Etienne

10h00

Grenzüberschreitende ärztliche Versorgung und die

Patientendaten: die elektronische Patientenakte (Video)

Violette PEIGNÉ, Dr., Laboratorio Interdisciplinare Diritti e Regole

(Liber-Lab) am l’Institut DirPolis de la Scuola Superiore

Sant’Anna, Pisa

 

10h20

Diskussion

 

10h35

Pause

10h50

Expertengespräch

Transnationale Zusammenarbeit im Gesundheitswesen

und Gesundheitsausgaben:

welche Perspektiven?

Unter der Leitung von Roland OLLIVIER,

Direktor, Institut für Management (IDM), Ecole des Hautes Etudes en Santé

Publique, EHESP, Rennes

und

Anne DUSSAP-KÖHLER, Euro-Institut, Kehl

Dominique BOUCHER, Délégué général, Institut der europäischen sozialen

Sicherung (IPSE), Paris und Brüssel

Gilles HUTEAU, Ehemaliger Geschäftsführer, Primärkasse Somme, Prof.

Dr, Ecole des Hautes Etudes en Santé Publique, EHESP,

Rennes

Rémi PELLET, Prof. Dr., Universität Paris V Descartes und Sciences-Po

Paris

Danielle PORTAL, Krankenhausgeschäftsführerin, Mühlhausen/Elsass

Vincent ROUVET, Krankenhausgeschäftsführer, Perpignan

Carola GIESINGER, Referentin für Europarecht, AOK Hauptverwaltung

Stuttgart

12h15

Zusammenfassung der Ergebnisse

Anne LAUDE, Direktorin am Institut Droit et Santé, Universität Paris

Descartes-Pres Sorbonne, Präsdentin der Französischen

Gesellschaft für Gesundheitsrecht

 

Kategorien

Orte

  • Amphi III - 9 rue Jean Macé
    Rennes, Frankreich (35)

Daten

  • Donnerstag, 15. November 2012
  • Freitag, 16. November 2012

Anhänge

Schlüsselwörter

  • citoyenneté, santé, libre-circulation, coûts financiers

Kontakt

  • Evelyne Le Roux
    courriel : evelyne [dot] le-roux [at] univ-rennes1 [dot] fr

Verweis-URLs

Informationsquelle

  • Helene Rannou-Boucher
    courriel : helene [dot] rannou [at] univ-rennes1 [dot] fr

Lizenz

CC0-1.0 Diese Anzeige wird unter den Bedingungen der Creative Commons CC0 1.0 Universell .

Zitierhinweise

« Unionsbürgerschaft, Patientenfreizügigkeit und Begrenzung der Ausgaben für Gesundheit », Kolloquium , Calenda, Veröffentlicht am Montag, 08. Oktober 2012, https://calenda.org/222558

Beitrag archivieren

  • Google Agenda
  • iCal
Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search